Burnout ist ein gerissener Dieb, der die Welt ihrer besten und hellsten Kräfte beraubt, indem er sich von ihrer Energie, ihrem Enthusiasmus und ihrer Leidenschaft ernährt und diese positiven Eigenschaften in Erschöpfung, Frustration und Desillusionierung umwandelt. Aber die gute Nachricht ist, dass Burnout keine tödliche Krankheit ist. Obwohl es sicherlich eine Änderung des Lebensstils erfordert, kann es, sobald Burnout erkannt und behandelt wird, zu einer positiven Kraft in Ihrem Leben werden, eine Chance, sich selbst wiederzuentdecken und stärker zurück zu kommen.

Wenn Sie ein Opfer von Burnout geworden sind, sind hier ein paar Schritte, die Sie unternehmen können, um wieder Kraft zu tanken.

Machen Sie eine Bestandsaufnahme. Hierfür erstellen Sie eine Liste aller Situationen, in denen Sie sich gestresst, ängstlich, besorgt, frustriert und hilflos fühlen. Überstürzen Sie es nicht. Dies ist kein Sprint, es ist ein Prozess. Betrachten Sie es als eine Art Arbeit in Arbeit, dem Sie mehr und mehr Dinge beifügen.

Schreiben Sie neben jedem Gegenstand auf ihrer Liste mindestens eine Möglichkeit auf, diese Situation zu ändern, um den Stress zu verringern und fangen Sie dann an, sie in Ihre Routine zu implementieren. Lassen Sie sich nicht frustrieren, wenn Sie keine sofortigen Änderungen sehen oder sofortige Ergebnisse spüren. Burnout passiert nicht über Nacht, also ist es unrealistisch zu erwarten, dass dieser über Nacht verschwindet. Die konsequente Umsetzung positiver Veränderungen in Ihre Routine ist der beste Weg zur Verbesserung.

Sagen Sie einfach „Nein“. Während Sie sich erholen“. Vermeiden Sie es, neue Verpflichtungen oder Verantwortlichkeiten zu übernehmen. Ich weiß, dass man in der realen Welt leben muss und es wird einige Dinge geben, an denen man einfach nicht vorbei kommt. Widerstehen Sie dem Drang „Ja“ zu sagen und sagen Sie stattdessen häufiger „Nein“. Es ist nur zu Ihrem Besten.

Delegieren Sie so viele Dinge wie möglich, auch wenn die Person, an die Sie delegieren, diese nicht so schnell oder so gut wie möglich erledigen kann.

Machen Sie Pausen zwischen großen Projekten. Burnout bringt Ihren Geist und Körper in einen geschwächten Zustand, also vermeiden Sie es, von einem stressigen, zeitraubenden Projekt zum nächsten zu springen, um Ihrem Geist und Körper eine Chance zur Erholung zu geben.

Steuern Sie Ihre Geräte. Gadgets wie iPads, Computer und Smartphones verbrauchen viel Zeit und Energie. Schalten Sie sie so weit wie möglich aus. (Siehe Überlastung der Verbindung und 12 Schritte zur Wiederherstellung für weitere Informationen darüber, wie die Technologie Ihr Leben retten kann.

Treffen Sie sich außerhalb Ihrer Berufsgruppe. Dies kann neue Perspektiven eröffnen, neue Ideen anregen und Ihnen helfen, bisher unentdeckte Ressourcen zu entdecken. Ein stabiler Freundeskreis kann ein Segen sein und hilft Ihnen abzuschalten und mit vertrauten Personen über ihre Probleme zu reden.